Menu
Startseite Startseite
Über uns Über uns
Philosophie Philosophie
News News
Angebot & Leistung Angebot & Leistung
Galerie Galerie
Hofprodukte Hofprodukte
Schafe Schafe
Unsere Pferde Unsere Pferde
Unsere Zuchthengste Unsere Zuchthengste
Verkaufspferde Verkaufspferde
Bereits verk. Pferde Bereits verk. Pferde
Pferde in Erinnerung Pferde in Erinnerung
Sponsoren Sponsoren
Gästebuch Gästebuch
Kontakt Kontakt
Links Links
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
Archiv Archiv
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Dokumentation FM Kaltblut stirbt aus
05.01.2008 19:28 (5040 x gelesen)

Das Freiberger Kaltblut Pferd steht vor dem Aussterben.



Dokumentation FM Kaltblut Stuten 2006.



Alle 2006 noch in der Zucht stehenden Stuten welche seit 1950 ohne Fremdgenetik gezogen wurden sind hier aufgeführt. Hierbei sind unträchtige Stuten und Stuten welche nicht mehr belegt werden nicht berücksichtigt. Wir schätzen diesen Teil auf etwa 20 % .
Zugleich ist nicht berücksichtigt, ob die Stuten mit einem Stammhengst oder mit einem verkreuzten Hengst belegt wurden. Da jedoch die von Stammhengsten abstammenden Tiere meistens, weil nicht dem modernen Zuchtziel entsprechend, abgestraft werden, wählen die Züchter in der Regel einen Hengst mit Fremdgenetik aus. Damit haben sie die Chance ein Fohlen zu erhalten welches dem Zuchtziel entspricht, und des halb zur Aufzucht mit etwas Mehrerlös abgegeben werden kann. Bei einem Stammrasse Fohlen ist der Weg zum Schlachter meistens vorgegeben, und damit ist ein geringerer Erlös verbunden. Die Beurteilung erfolgt nur anhand des Phänotyps (d.h. anhand des Aussehens), so landen viele charakterlich gute Fohlen beim Metzger.

Bestand 2006

Stuten 20 Jährig oder älter                                                114
Stuten 15 bis 19 Jährig                                                      183
Stuten 15 Jährig und Jünger                                              138
Total                                                                                   435

Zuchtfähig sind also noch ca 300 Stuten.


Wir schätzen die Abgänge, und die nicht belegten Stuten in etwa gleich hoch ein. Junge im Kaltbluttyp stehende Stuten, kommen nach unseren Erhebungen kaum noch mehr als 10-15 Stück in die Zucht. Da diese aus den oben benannten Gründen, noch verkreuzt werden sind sie zu vernachlässigen.

Wenn wir sehen , dass anhand der Zuchtbücher nur noch etwa 30 reine Fohlengeburten zu verzeichnen sind, muss man von einem Historischen Tiefststand sprechen.

Hengste sind noch ca 19 lebend davon ist ein drittel über 20 Jährig


        Die Stamm-Rasse aller Freibergerpferde steht in der Schweiz kurz vor dem Aussterben.



Dem SFZV ist zu gratulieren, er schafft es! Er bringt das historische Jurapferd zum aussterben.

Die Schweiz ja Europa dankt,  für diese grossartige wegweisende Zuchtleistung, wir werden das nie vergessen!

Dafür hat uns  der Schweizer Freibergerzuchtverband eine neue spinnige Halbblutrasse mehr beschert!

Danke vielmals!

Schande Schande Schande

Wir werden diese Fakten in der nächsten Zeit, vorerst auf dem  Internet, danach in den Medien, bei den Behörden und der Politik zur Sprache bringen.








Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
müller webdesign
2007 © by Urfreibergerhof, Niederbipp. All rights strictly reserved. Worldwide.
..:: LOGIN ::..

© created by müller webdesignwww.mueller-webdesign.ch • Email: info@mueller-webdesign.ch  
Powered by WORLDSOFT-CMS • W.I.N.-Zertifikat: 1-17-4656

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*